Navigieren

Reparaturen Yamaha FZ750

Bilder FZ750
Erfahrungen mit der FZ750
Technik, Reparaturen


MFK

Ketten-Kit

Zündkerzenwechsel

Hydraulische Kupplungsbetätigung


Überraschungen
Ein nicht geprüfter Töff wird für die MFK bereit gestellt

Einige Voraussetzungen um die MFK erfolgreich zu bestehen:
Motorrad gereinigt, Typenschild lesbar und angenietet (geklebt wird nicht akzeptiert)
Papiere stimmen mit dem zu prüfenden Fahrzeug überein
Zünd- und Lenkschlosschlüssel vorhanden
Serienmässige Schalldämpfer mit eingeschlagener Seriennummer
Reifen entsprechend dem Typenschein und mit genügend Profil
Spielfreie Rad-, Schwingen- und Steuerlager
Rundlaufende Räder, Bremsbeläge mit genügend Reststärke
Beleuchtung und Blinker io und auf richtige Höhe eingestellt
Kotschutzlappen reicht bis zur vorgeschriebenen Höhe
Zufriedenstellende Probefahrt durch den Experten

Die FZ kaufte ich mit 20'000 km, erstmals eingelöst im November 1989, aber ein 87er Modell. Occasionskäufe ab Platz sind immer gut für Überraschungen. Mit 20'000 km kann man davon ausgehen, dass alle Lager noch in Ordnung sind. Eine kurze Probefahrt ist aber ratsam, um zu kontrollieren, ob das Ding gerade ausläuft und nicht zur Seite zieht. Für die MFK musste ich den rechten Schalldämpfer, die hinteren Bremsbeläge und den Hinterradreifen ersetzen. Viel Arbeit widmete ich Details wie Blinker, Schaltgestänge, Lutfilter, Lack und anderes mehr. Nach zwei Wochen Arbeit war ich mit dem Ergebnis zufrieden.

Im Klettgau

Original Kette oder Ketten-Kit eines Fremdherstellers
Neue X-Ring Kette

Anfangs August 2000, bei 28'500 km, ist die Antriebskette derart verstreckt, dass ich mit entschliesse eine neue Kette samt Ritzel und Kettenrad zu montieren. Originalteile sind in der Regel qualitativ besser und zeichnen sich durch längere Lebensdauer aus. Trotz gewisser Skepsis beschaffe ich mir bei Derendinger ein Ketten-Kit mit verstärkter X-Ring Kette.

X-Ring Ketten sollen gegenüber O-Ring Ketten besser dichten und weniger Reibung zwischen den Gliedern aufweisen. Die X-Ring Kette von Enuma (530 MVX-110L) ist eine verstärkte Ausführung, die Bolzen sind im Durchmesser 5.37 mm und somit 0.14 mm stärker als die der Originalkette. Das mit gelieferte Kettenschloss ist zum Nieten. Also, besorgte ich auch gleich ein Kettenwerkzeug von Derendinger (739.1006).

Die Arbeit dauerte etwa drei Stunden, davon rund eine halbe Stunde Reinigungsarbeiten in der Umgebung des vorderen Ritzels. Keine Angst vor schwarzen Pfoten! Das vordere Ritzer ist mit einer Zentralmutter SW 32 und das Kettenrad mit 6 M10 Muttern gesichert. Zum Lösen der Muttern klemmt man einen Putzlappen zwischen alte Kette und Kettenrad. Das Kettenwerkzeug hat sich bestens bewährt zum Trennen und Nieten. Nun ist es eine wahre Freude, das Hinterrad bei aufgebockter Maschine zu drehen. Keine Knackgeräusche mehr!

Bucheli Reparaturanleitung

Baustelle im Garten

Gelobt sei der Zentralständer. Baustelle im Garten.

Neues Ritzel und Kette

Neues Ritzel und neue X-Ringkette von Derendinger.

Kettenrad montiert

Das neue Kettenrad auf dem Hinterrad.

Whale Cutter

Die X-Ringkette wird mit dem Whale Cutter genietet.


Navigieren

Text und Bilder Robert Pfeffer
CH-8194 Hüntwangen

Seitenanfang