Union Jack

Union Jack

Navigieren

Norton Commando

Klassik

Norton Commando 750

Commando 750 Fastback mit Trommelbremsen, wahrscheinlich von 1970.
Bergrennen Boécourt/JU 25.6.2011

Norton 750 Commando

Commando 750 Roadster mit Vorderradbremse der Suzuki GT750.

Norton stellte die Commando erstmals 1967 vor. Tester David Dixon meinte, kein Töff hat in den letzten 10 Jahren einen derartigen Eindruck hinterlassen wie die Commando. Als Antrieb diente ein modifizierter Atlas 750 ccm Twin. Bohrung und Hub blieben gleich mit 73 mm x 89 mm, die Kompression erhöhte man mit neuen Kolben auf 8.7:1. Das Gemisch lieferten zwei Amal Concentric 930 Vergaser, Bordelektrik war ein 12V System von Lukas. Neu war die Vierplatten-Kupplung mit Tellerfeder. Das Vierganggetriebe stammte von AMC und war ursprünglich für 30 PS vorgesehen.

Revolutionär an der Commando war ihr Rahmen und die Motoraufhängung. Im "Isolastic" genannten System war die Motor-Getriebeeinheit in Gummilagern aufgehängt. Die hintere Schwinge befestigte man mit Hilfe von Montageplatten am Motor-Getriebeblock. Die Gummi-/Kunststofflager der Isolastic Aufhängung mussten all 5000 km überprüft werden.

1973 brachte Norton die 850 Roadster auf den Markt. Genau genommen waren es nur 829 ccm aus 77 mm Bohrung und 89 mm Hub. Commandos produzierte das Werk bis 1978 in den Modellreihen Fastback, Roadster und Interstate. Die Liste der über die Jahre vorgenommen Modifikationen füllt Bände. Mitte der 70er Jahre klagten selbst britische Tester bitter über die Qualitätsmängel der Testmaschinen. Es bleibt anzumerken, dass der Atlas-/Commando-Motor der einzige britische Twin war, der einigermassen als 750er Maschine zu gebrauchen war.

Quelle: Norton Motorcycles from 1950 to 1986
by Steve Wilson
ISBN 1-85260-573-1

Chrom, soweit das Auge blickt!

Alles sehr schön gemacht; braucht eine Norton
einen Lenkungsdämpfer?

 

Scheibenbremse

Dunlop Scheibenbremse

Motor

Motor, Ansicht von rechts

Smiths

Smiths Instrumente, aber vermutlich
nicht original Norton.

Szene in Johannesburg, 1969

Szene in Johannesburg/Südafrika, 1969
Diese beiden Hell's Angel fahren zwar keine Norton, passen aber ins Bild.

Hell's Angels of Jo'burg, 1969

Hell's Angels of Jo'burg, 1969

Hell's Angels of Jo'burg, 1969

Hell's Angels of Jo'burg, 1969

 

Bücher/Books

Norton Commando The Complete Story

Norton Commando The Complete Story
by Matthew Vale
ISBN 978-1-84797-238-5

 

Norton Commando Owners Workshop Manual
by Jeff Clew
ISBN 0-85696-125-6

 

Mick Woollett

Norton The Complete Illustrated History
by Mick Woollett
ISBN 0-7603-1984-7

 

Steve Wilson

Norton Motor Cycles from 1950 to 1986
by Steve Wilson
ISBN 1-85260-573-1

 

Peter Williams

Designed to Race
by Peter Williams
ISBN 978-0-9555278-5-2

 

Norton 650 SS

Commando Urahn -
die 650 SS auf einer nostalgischen Postkarte
(Thomas Kohler)

Comanndo 750 Roadster

Mit schwarzem Tank und gestreckter Sitzbank sieht sie doch viel besser aus.

Commando als Tourer

Zum Tourer mutiert, eine Commando Mark IV von 1972.

Verunstaltet!

Wer kann eine sportliche Commando derart verunstalten?

Commando auf dem Albis

Commando auf dem Albis/ZH.

Die "Über-Commando", getroffen am Dampffest auf dem Alpenhof bei Bülach/ZH
19.8.2006
Norton Commando Scrambler

Commando 750S auf dem Raten/ZG am Honda 450er Treffen.

Commando 750S Motor

Die originale Commando 750S hatte zwei verchromte Schalldämpfer, Trommelbremsen und kein Fastback-Heck.

Bergrennen Boécourt/JU, 27.6.2010

Bergrennen Boécourt/JU, 27.6.2010

Bergrennen Boécourt/JU, 27.6.2010

 

Commando Modelle

1967 750 Prototyp, Earl's Court Show im September

1968 20MS, 750 Commando

1969 750 Fastback, bis Februar 1973; R, März bis mitte 1969; S März bis ende Juni 1970

1970 750 Roadster, bis 1973; 750 Interpol, bis 1973

1970 Vorstellung Norvil Production Racer

1971 750 Fastback LR, Juni bis 1973; 750 SS, Mai bis September 1971; 750 Hi-Rider, bis 1973

1971 750 Norvil Production Racer, bis 1972

1973 828 Roadster, bis 1977; 828 Interstate, bis 1977

1973 750 Short Stroke; 828 Interpol, bis 1977; 828 Hi-Rider, bis 1975

1974 750/828 John Player Norton, bis 1975

1975 750 Thruxton Club Racer

1976 500 Commandos nach der Pleite von NVT

1977 nochmals 1500 Commandos nach der Pleite

1978 die letzten 30 Commandos

Quelle: Norton Commando The Complete Story by Matthew Vale

Explosionsdarstellung

Quelle: Norton Commando The Complete Story by Matthew Vale

Navigieren

Text und Bilder Robert Pfeffer
CH-8194 Hüntwangen

Seitenanfang