Navigieren

Ducati

25 Jahre Ducati Club Schweiz
Klassik
The Motorcycle Company


350 ccm Einzylinder

350 ccm SOHC Motor

Hier mein bescheidener Beitrag zum Thema Ducati auf dem Internet. Selbst habe ich nie eine besessen. Seit meinen Erlebnissen mit zwei Aermacchis, einem Fiat und einem Lancia Beta ist mein Enthusiasmus für italienische Fahrzeuge eher gedämpft.

Die Begegnung mit der weiter unten abgebildeten MH 900 evoluzione (Mike Hailwood Replica) am 6. Oktober 2001 auf der Sattelegg, veranlasste mich diese Seite zu erstellen. Katalogbilder sind hier keine zu sehen. Persönliche Erlebnisse mit Ducatis habe ich keine vorzuweisen. Weshalb ich es in den Sechziger Jahren versäumte 250er Mach 1s und andere Einzylinder-Modelle auf Film zu bannen ist mir heute unverständlich. Die verkaufte damals zum Beispiel Weber in Zug. Offenbar fehlte mir damals der nötige Weitblick.

Generell suspekt sind mir Fahrzeugmarken, die man nie in den Occasionslisten mit 100'000 oder mehr km findet. Entweder erreichen die Dinger diese Laufleisteung nicht, weil sie vorher zu Schrott gefahren werden, oder sie stehen quasi als Kapitalanlage in einer Garage oder sie sind mechanisch nicht robust genug. Was immer für Ducati zutrifft, ich habe noch nie eine Ducati mit über 100'000 km zum Verkauf gesehen. Sicher gibt es Ausnahmen, aber die dürften als Bestätigung der Regel gelten.

Ducati Condor 350, Schweizer Armee

Die ein bisschen andere Ducati, Condor 350 der Schweizer Armee.

350 ccm, 1973

350 ccm, 1973

  • Kurze, unvollständige Geschichte

1925 Adriano, Marcello, und Bruno Cavalieri Ducati zusammen mit Carlo Crespi gründen die Società Scientifica Radio
1940 10'000 Angestellte fertigen elektrische Komponenten für Radio und Fernmeldewesen
1945 Produktion der Fotokamera "Microcamera"
1946 Produktionsbeginn des Mopeds "Cucciolo" mit Viertaktmotor
1951 Roller "Cruiser" mit 175 ccm Viertaktmotor
1954 "98" erstes Leichtmotorrad von Ducati, Fabio Taglioni tritt in die Firma ein
1955 "Gran Sport" 100 und 125 mit Königswellenmotor
1956 "Gran Sport" 125 mit Doppelnocken-Königswellenmotor
1957 125 ccm Grand Prix Motor mit desmodromischer Ventilsteuerung
1957 175 ccm "Turismo" und "Super "Sport"
1958 "Elite 200" mit 200 ccm SOHC-Motor
1959 "85 Turismo" und "85 Sport"
1960 250 ccm Grand Prix Maschine mit Zweizylinder-Desmo-Motor, u.a. gefahren von Mike Hailwood
1962 "Diana 250" mit 250 ccm SOHC-Motor, Piuma Moped mit Zweitaktmotor, "Sport 80" mit Zweitaktmotor
1963 Roller "Brio" mit 48 ccm Zweitaktmotor, "125 Sport" mit SOHC-Motor, "Apollo" 1257 ccm V-Vierzylinder
1964 "Brio" mir 100 ccm Zweitaktmotor
1965 "GP 125 Four" mit luftgekühltem Vierzylinder-Viertaktmotor, "Mach 1" mit 250 ccm SOHC-Motor
1966 "Monza Junior 160" 152 ccm SOHC-Motor, "50 SL/1" Moped mit Zweitaktmotor
1967 "Cadet 125" mit125 ccm Stossstangenmotor
1968 Neue Einzylindermotoren mit grösserem Kurbelgehäuse und grösserem Oelsumpf
1969 "Mark 3 D" Modelle mit 250, 350 und 450 ccm Desmo-Motoren, erste Scrambler Modelle
1970 50 und 100 ccm Scrambler mit Zweitaktmotoren, "Scrambler 450" mit 436 ccm SOHC-Motor
1971 "500 GP Twin" Zweizylinder-Viertaktmotor, "GT 750" mit V-Zweizylinder-Königswellen-Motor
1972 Paul Smart gewinnt das Imola 200 Mile Rennen mit der 750er V-Zweizylinder
1972 "RT 450" Road and Track mit 436 ccm Desmo-SOHC-Motor
1973 "Sport 750" mit 750 ccm V-Zweizylinder-SOHC-Motor
1974 "Regolarità 125" Offroad mit 125 ccm Zweitaktmotor
1974 "Super Sport 750" mit V-Zweizylinder-Königswellen-Desmo-Motor und Halbschale
1975 "860 GT" mit V-Zweizylinder-Königswellen-Desmo-Motor
1976 "GTL 350" und 500 mit Parallel-Zweizylinder-Viertaktmotor
1977 Ducati wird durch die Staatliche Efim Gruppe kontrolliert, erster V-Motor mit Zahnriemenantrieb der Nockenwellen
1977 "Super Sport 900) mit 864 ccm V-Zweizylinder-Königswellen-Desmo-Motor
1978 Mike Hailwood mit der "900 Special" auf der Insel Man
1979 "Darmah 900" mit V-Zweizylinder-Königswellen-Desmo-Motor
1979 "Pantah 500" mit 500 ccm V-Zweizylinder-Königswellen-Desmo-Motor
1980 "Mike Hailwood Replica 900" mit V-Zweizylinder-Königswellen-Desmo-Motor, 80 PS bei 7'000 1/min
1980 "Mike Hailwood Replica Mille" mit 1'000 ccm V-Zweizylinder-Königswellen-Desmo-Motor
1981 "Pantah 600" mit 600 ccm V-Zweizylinder-Desmo-Motor, 53 PS bei 8'500 1/min
1983 Ducati gehört der Società Finmeccanica Teil der staatlichen Gruppe VM
1983 Zusammenarbeit mit Cagiva
1983 "S2 900" mit den letzten Königswellen-Motoren, "XL 350" und "TL 600" mit Desmo-V2
1984 Cagiva baut den Pantah-Motor als 650er in die Enduro Elefant
1985 Cagiva übernimmt Ducati
1885 "F1 750" mit V-Zweizylinder-Desmo-Motor, 65 PS bei 7'250 1/min
1985 "F3 350" mit V-Zweizylinder-Desmo-Motor, 32 PS bei 9'500 1/min
1986 "Indiana" Chopper Serie mit 350, 650 und 750 ccm V-Zweizylindermotoren
1986 "Paso 750" mit V-Zweizylinder-Desmo-Motor, 61.5 PS bei 7'500 1/min
1987 "851 Superbike Strada" mit V-Zweizylinder-Desmo-Motor, 88 PS bei 8'700 1/min
1989 "Paso 906" mit V-Zweizylinder-Desmo-Motor, 71 PS bei 8'000 1/min
1990 Edi Orioli gewinnt Paris-Dakar auf der Cagiva Ducati Elefant 900,
1990 Raymond Roche gewinnt die Superbike WM
1990 "851 SP2" mit 888 ccm V-Zweizylinder-Desmo-Motor, 118 PS
1990 "900 Supersport" mit V-Zweizylinder-Desmo-Motor, 73 PS bei 7'500 1/min
1991 Doug Polen gewinnt die Superbike WM
1991 "Paso 907 E" das letzte Modell der Paso Serie, elektronische Einspritzung, 75 PS bei 8'500 1/min
1991 "888 Superbike World Champion" mit wassergekühltem, vierventiligen V-Zweizylinder-Desmo-Motor, 133 PS bei 11'500 1/min
1992 Doug Polen gewinnt die Superbike WM
1992 "350 Supersport Junior" mit V-Zweizylinder-Desmo-Motor, 37 PS bei 10'250 1/min
1992 "900 Superlight" mit V-Zweizylinder-Desmo-Motor, 73 PS bei 7'500 1/min, 180 kg
1993 "M900 Monster" mit luftgekühltem V-Zweizylinder-Desmo-Motor
1993 "Supermono 550" Sound of Singles Rennmaschine mit flüssigkeitsgekühltem, Vierventil-Einzylindermotor, 75 PS bei 10'000 1/min
1994 "916" mit flüssigkeisgekühltem V-Zweizylinder-Desmo-Motor, elektronische Benzineinspritzung, 114 PS
1994 Carl Fogarty gewinnt die Superbike WM
1994 "Supersport 600" und "Monster 600"
1995 "748" mit flüssigkeisgekühltem V-Zweizylinder-Desmo-Motor
1995 Carl Fogarty gewinnt die Superbike WM
1996 Troy Corser gewinnt die Superbike WM
1996 Texas Pacific beteiligt sich an Ducati
1997 "ST2" mit 944 ccm flüssigkeisgekühltem V-Zweizylinder-Desmo-Motor, 83 PS bei 8'500 1/min
1997 "916 SPS" mit 996 ccm flüssigkeisgekühltem V-Zweizylinder-Desmo-Motor, 112 PS bei 9'500 1/min
1998 Carl Fogarty gewinnt die Superbike WM
1998 Texas Pacific übernimmt Ducati
2002 An der 2-Rad Zürich im Februar wird die Multistrada vorgestellt
2003 Die "999" kommt auf den Markt
2006 Dezember, Cycle World berichtet über die 1098
2007 Dezember, Cycle World berichtet in zwei Artikeln über die Desmosedici D16RR
2009 Juni, Cycle World testet die Streetfighter S
2012 März, Töff testet die 1199 Panigale S

Cucciolo Tank beim Trowalisieren

Cucciolo Tank wird auf der Drehbank im Innern entrostet, oder trowalisiert.

 

 

 

 

In der weiteren Umgebung von Neuwied/D stand diese makellose "Super Sport 900" am Strassenrand. Sie stellt eine Weiterentwicklung der SS 750 dar. der Motor wurde von der "GT 860" abgeleitet. Luftgekühlter V-Zweizylinder-Viertaktmotor, 864 ccm, Zylinder, Zylinderköpfe und Kurbelgehäuse aus Leichtmetall, 2 desmodromisch gesteuerte Ventile und eine Nockenwelle pro Zylinder, Tankinhalt 19 l, Trockengewicht 196 kg.

 860 GT von 1975

860 GT von 1975, 65 PS bei 6'500 1/min
B x H 86 x 74.4 mm, 1/4 Meile in 13.5 s

 

Ducati Single

Sehen Sie sich den Motor an.

 

Cycle World January 2007

Cycle World January 2007

 

Cycle World January 2008

Cycle World January 2008

 

Cycle World June 2009

Cycle World June 2009

 

Töff 4/12

 Töff März 2012

 

The Ducati Story

The Ducati Story by
Ian Falloon

 

Ducati Super Sport

Ducati Super Sport by
Ian Falloon

 

Ducati 50 Years

Ducati 50 Golden Years by
Luigi Bianchi & Marco Masetti

 

Mike Hailwood 900 e

Mike Hailwood 900 e

 

Ducati 250

Ducati 250

 

Ducati Singles by Mick Walker

Ducati Singles by Mick Walker

Ducati Super Sport 900

Ist sie nicht eine hinreissende Italienerin?

Ducati Super Sport 900

Nein, sie ist nicht zum Verkauf, auch wenn sie scheinbar herrenlos am Strassenrand steht.

Ducati 250

Eine 250er von 1973 am Monoconnection Meeting 2005 in Holland.

MH 900 e

Samstagnachmittag, 6. Oktober 2001, auf der Sattelegg. Die MH 900 e steht unbeachtet auf dem Parkplatz neben dem Restaurant. Ich sitze schon auf der VFR bei laufendem Motor und warte auf meine Kollegen. Beim Blick in den Rückspiegel fällt mir was rotes, ungewöhnliches auf. Sofort wird der Motor abgestellt und die Ixus ausgepackt, als ich realisiere, dass das rote Ding eine Ducati MH 900 evoluzione sein muss.

MH 900 e

Eigenwillig und unverkennbar. Leider nicht ins Bild passt der unten angehängte Oehlkühler.
Die MH 900 e kann nur per Internet bestellt werden, sie kostet in allen Ländern 15'000 Euro. V-Zweizylinder-Viertakt-Einspritzmotor, 904 ccm, 75 PS bei 8'000 1/min, 6-Gang Getriebe, Trockengewicht 186 kg. Seit dem 1.1.2000 kann sie per Internet bestellt werden.

Laut einer Meldung von Moto Sport Schweiz vom 10.10.2001, hat Hailwoods Witwe Pauline gegen Ducati geklagt. Ducati habe ohne Erlaubnis den Namen "Mike Hailwood" für die MH 900 e verwendet. Dieses Modell habe nichts gemein mit dem Motorrad das Mike anno 1978 an der TT fuhr. Pauline und ihre Anwälte machen unmissverständlich Jagd auf "Copyright-Missetäter. Bereits hat der Künstler Jim Blanchard seine Hailwood Page geschlossen.

999

Samstag, 22.3.2003, 999 auf der Sattelegg.

999

Der überglückliche Besitzer (links) hat sie gerade aus dem Laden in Zürich auf die Sattelegg gefahren. Noch keine 100 km sind auf der Uhr.

Karl Traber mit Cucciolo

Karl Traber mit Cucciolo.

Oldtimer Klassik Oberhittnau, 26. August 2006

350er Desmo 1972

13. Juni 2009, und wieder auf der Sattelegg; eine 350er Desmo von 1972,
die Doppelscheibenbremse wurde nachgerüstet.
Der glückliche Besitzer

Der glückliche Besitzer

Videoclip


  • Bücher

Ducati 50 Golden Years, Luigi Bianchi und Marco Masetti, Haynes Publishing, ISBN 1-85960-618-0
Ducati Singles, Mick Walker, Motorbooks International, ISBN 1855327171
Ducati Supersport, Ian Falloon, Haynes Publishing, ISBN 1859606725
Ducati 4-Valve V-twins, Mick Walker, The Crowood Press, ISBN 1861262442
The Ducati Story, Ian Falloon, Haynes Publishing, ISBN 1859606687

Sport 1000

Lambert's modified Sport 1000 from 2006

Sport 1000

Pictures by Lambert/NL


Navigieren

Text und Bilder Robert Pfeffer
CH-8194 Hüntwangen

Seitenanfang